Pressespiegel 15-11-26 NK NDR Kultur Foyerkonzert on tour vision string quartett


Klassik-Quartett überzeugt an besonderer Spielstätte

LANDSDORF. Seit 2006 ist NDR
Kultur mit einem Sendeformat
unterwegs, das in der
Mischung von Musik und
Gespräch dem Hörer-Bedürfnis
nach anspruchsvoller
Unterhaltsamkeit entgegen
kommt. Da lag die Überlegung
nahe, sich mit ähnlichen
Projekten der Festspiele
MV zu verbünden und als
„Foyerkonzert on Tour“ besonders
interessante Musiker
in besonders interessantem
Umfeld vorzustellen.
Kein Zufall also, dass man
am Dienstagabend gemeinsam
nicht nur das junge
Vision String Quartet präsentierte,
sondern mit dem
Kornspeicher in Landsdorf
auch jenen Veranstaltungsort
berücksichtigte, der erst
jüngst mit dem vom Nordkurier
gestifteten Spielstättenpreis
2015 der Festspiele
MV ausgezeichnet wurde. Es
gab ein volles Haus und vier
junge Herren, die sich seit gut
drei Jahren auf erfolgreichem
Weg zu den Höhen meisterlichen
Quartettspiels befinden.
Die Werkauswahl stand
für ein Konzept, das die Breite
gestalterischen Vermögens
ins Zentrum stellte. Stehend
und auswendig musizierend
– ein Alleinstellungsmerkmal
– waren Mendelssohn,
Erwin Schulhoff, eine eigene
Instrumentierung des Schubertschen
„Erlkönig“ und
Schostakowitschs tragisches
8. Streichquartett exemplarische
Beispiele für sehr überzeugend
präsentierte Stilvielfalt
und das Vermögen, eben
diese auf sehr einfühlsame
und expressive Weise faszinierend
Klang werden zu lassen.
Dass sich dies mit einem
durchweg äußerst lebendigen,
ja fesselnden Musizierstil
verband, gehörte zu den
nachwirkenden Erfahrungen
dieses Abends. ochs

← Blog Start

04.12.2015